Traditionelle Thailändische Massage

Die moderne Thai-Massage basiert auf den Lehren des Ayurveda, des Yoga und der Akupressur.

Auch zur Vorbeugung von Krankheiten wird diese Massage eingesetzt.

So wird der ganze Körper gedehnt und gestreckt. Während der Behandlung werden Finger, Hände, Ellenbogen, das Knie und manchmal auch das gesamte Körpergewicht benutzt, um die Druckpunkte effektiv zu erreichen. Die Masseurin erreicht dabei oft die Nähe der Schmerzgrenze, jedoch immer in Rücksprache mit dem Patienten. Falls dennoch Schmerzen auftreten, sollte das sofort der Masseurin mitgeteilt werden, sodass eine geänderte Version angewendet werden kann.

Eine traditionelle Thai-Massage dauert in Thailand üblicherweise zwei Stunden. In Europa sind 60 bis 120 Minuten üblich.